Betreuungsleistungen

Menschen, deren Alltagskompetenz z. B. aufgrund von psychischen Erkrankungen, in erheblichem Maße eingeschränkt ist, können  zusätzliche Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen. Je nach Schweregrad zahlt die Pflegekasse bis zu 2.400,- € pro Jahr. Um die Betreuungsleistungen zu erhalten, muss bei der entsprechenden Pflegekasse ein Antrag gestellt werden, der durch den MDK geprüft wird. Anspruchsberechtigt sind im Übrigen auch Betreuungsbedürftige, die noch keine Pflegestufe haben.