Pflegeberatungseinsätze nach § 37 SGB XI

Erhält ein Pflegebedürftiger Pflegegeld, hat er gegenüber der Pflegekasse die Verpflichtung Pflegeberatungsbesuche durchführen zu lassen. Diese können ausschließlich von Pflegefachkräften durchgeführt werden und bewerten, inwiefern eine optimale Versorgung des Pflegebedürftigen gewährleistet ist. Je nach Pflegestufe müssen die Pflegeberatungseinsätze in regelmäßigen Abständen nachgewiesen werden, um weiterhin Pflegegeld beziehen zu können.

- Bei Pflegestufe I und II: einmal alle 6 Monate

- Bei Pflegestufe III: einmal alle 3 Monate

Die entstehenden Kosten werden vollständig von der Pflegekasse übernommen.